•  
  •  
image-7683045-Sponsorenlogos_jpg.jpg

Am 31. Dezember 1923 kaufte Jakob Aebi das Grundstück an der Bahnhofstrasse 9 und baute es in eine Werkstatt mit Tankstelle um.

1924 gründete Jakob Aebi die Central Garage mit Reparaturen an Autos und Zweiräder.
Im Jahr 1937 machte Jakob Aebi die Prüfung als Auto-, Lastwagen- und Motorrad-Fahrlehrer.

1947 wurde ein neuer Kult geboren: VESPA. Jakob Aebi wollte diesem Kult nachgehen und fing an die Vespa in der Schweiz zu vertreten.

1960 wurde die Central-Garage geteilt. Es entstand eine Autogarage mit VW-Vertretung und ein Zweiradfachgeschäft das vom Sohn Rolf Aebi sen. (2. Generation) übernommen wurde.
Von da an gibt es die Firma Rolf Aebi Velos Motos.
Kurz nach der Übernahme des Zweiradgeschäfts baute Rolf Aebi mit seiner Frau Lucia Aebi-Moser das Geschäft um.

1965 fing er mit einer eigenen Fahrschule an, welche 1988 bis 1993 an Fahrlehrer Schuler verpachtet wurde.
1987 wurde das Geschäft nochmals umgebaut, um stets auf dem neusten Stand zu sein und gute Arbeiten abzuliefern.


1990 übernahmen die Geschwister Armin Aebi-Donauer und Ruth Aebi (3. Generation) das traditionsbewusste Zweiradfachgeschäft.


2004 konnte dann Armin und Yolanda Aebi-Donauer das Haus an der Bahnhofstrasse 9/11 kaufen und anfangen zu planen.
2006 war der An- und Umbau des Wohn- und Geschäftshauses an der Bahnhofstrasse fertig gestellt.


2008 verlies dann Ruth Aebi das Geschäft und Rolf und Daniel Aebi (4. Generation) wurden Mitinhaber. Die Firma heisst ab sofort:


Rolf Aebi & Co.

Seit dem Todesfall von Armin Aebi im Jahr 2009, wird die Firma durch die Geschwister Rolf jun. und Daniel Aebi mit der Unterstützung ihrer Mutter Yolanda Aebi-Donauer weitergeführt.

2014 konnten wir unser 90 Jähriges Jubiläum mit Ihnen feiern. Wir führten einen grossen Wettbewerb durch und konnten diesen mit Ihnen feiern. Besten Dank nochmals.